krone selbsthilfeverein

15.03.2019

Ist die schwarze Köchin da?

Ist die schwarze Köchin da? 
Altsein für Anfänger 

Szenen und Texte von Lida Winiewicz
Es spielen Wilma & Gotthard Bilgeri

 

Das Stück
Alter und Tod sind kein Spaß, doch über nichts lässt sich neckischer schmunzeln als über das Ausweglose – zumindest wenn die Wiener Autorin Lida Winiewicz am Werk ist. In ihrer Textcollage lässt sie eine Frau und einen Mann über die vielen Facetten des Älterwerdens sinnieren: Die Auseinandersetzungen mit den kleinen und größeren körperlichen Beschwerden kommen darin ebenso vor wie die Erinnerungen an verflossene Liebschaften, lauernde ErbInnen, furchteinflößende Medikamentenbeipackzettel und die ewige Frage nach dem Geheimnis des Sterbens – all das thematisiert Lida Winiewicz bitter-komisch, berührend und todesmutig-lebensklug.

Die Autorin
Lida Winiewicz wurde 1928 in Wien geboren und absolvierte ein Sprach- sowie ein Gesangsstudium. Sie arbeitete als Übersetzerin namhafter Autoren wie Graham Greene u.a. und schreibt Drehbücher für Film und Fernsehen, wofür sie vielfach ausgezeichnet wurde. Als Bühnenautorin verfasste sie zahlreiche Theaterstücke („Die Wohnung“, „Die Flucht“, „Späte Gegend“ und „Paradiso“ u.a.). 2016 brachte sie ihre Textsammlung „Ist die schwarze Köchin da? - Alt sein für Anfänger“ heraus, die von den bekannten Schauspielern Elisabeth Orth und Peter Matić mit großem Erfolg vorgestellt wurde.

 Schauspiel: Wilma & Gotthard Bilgeri
 Bühnenbild: Alfred Fel
 Kostüme: Agathe Kaufmann-Ruchti
 Maske: Sonja Bilgeri