krone selbsthilfeverein

Christina Drobez und Jasmin Ritsch | 2013

  •  

    Jasmin, 1987 in Bludenz geboren, erhielt mit 10 Jahren ihren ersten Saxophonunterricht. Während des Musikgymnasiums von Jörg Maria Ortwein unterrichtet, folgte 2011 der Abschluss Bachelor of Arts im Hauptfach Saxophon mit Auszeichnung. Erfahrungen sammelte sie bei Solo-Konzerten im In-und Ausland sowie im Saxophonquartett SAXOS. Meisterkurse besuchte Jasmin u. a. bei Peter Madson, Vittorio Cerasa, Alfonso Padilla und Diego Nunez. Christina, 1987 in Bregenz geboren, begann mit 7 Jahren ihre Ausbildung auf der klassischen Gitarre. Nach etlichen Preisen bei ,,Prima la Musica" folgte das Bachelorstudium ,,Instrumentalpädagogik", welches sie 2011 mit Auszeichnung abgeschloß sowie die Teilnahme an diversen Wettbewerben. Christina besuchte Meisterkurse bei Anders Miolin, Atanas Ourkouzounou, Brigitte Zazcek, Sergio Assad, Augustin Wiedemann, Alvaro Pierri, Dale Kavanagh und Stefan Hackl. Beide Künstlerinnen studierten am Vorarlberger Landeskonservatorium Feldkirch. Während ihres Studiums führte es die beiden auch an das ,,Conservatório de Música da Madeira" und das ,,Joensuun Konservatorio" in Finnland. Beide Künstlerinnen verbinden die Schwerpunktfächer Jazz und Popularmusik sowie musikalische Früherziehung / Musikpädagogik. Christina und Jasmin unterrichten heute beide an Musikschulen im Ländle. 
     

Tobias und Simon Wirthensohn | 2012

  •  

    Simon und Tobias Wirthensohn aus Thal 

    Aufgewachsen sind die beiden Brüder im Thal, in Bregenz in die Schule gegangen, dann nach Innsbruck übersiedelt. Neben Latein und Italienisch auf Lehramt hat Simon soeben sein Deutschdiplomstudium abgeschlossen. Tobias ist mitten in seinem Jus- und Slawistikstudium, hat das letzte halbe Jahr in Russland verbracht. Gefördert durch ihre Familie machen beide 
    T(h)alente seit ihrer Kindheit Musik. "Vor zehn Jahren gründeten wir mit einem dritten Thaler, Daniel Nußbaumer, die Gruppe Senseless, eine Vertreterin des Thalopop.", so Tobias. Später dann folgten die heute jährlich statt findenden Hutkonzerte. Mit ihren Eigenkompositionen warteten sie vor Jahren beim Would Music Contest in Alberschwende auf, den Simon überzeugend gewinnen konnte. "Ein ganzes Konzert zu zweit haben wir bisher erst einmal gegeben", berichtet Simon. Die beiden spielen ausschließlich eigene Lieder. "Ein paar davon haben wir für diesen Auftritt geschrieben, sind also Premieren." erzählt Tobias. Die meisten aber sind in den letzten Jahren entstanden - teilweise humorvoll, teilweise nachdenklich. "Lasst euch ruhig überraschen!" 

Elisabeth Uhl und Julia Spath | 2011

  •  

    Elisabeth Uhl (geb. Mätzler, Doren) / Gesang

    Geboren 1984 in Bregenz, erster Musikunterricht mit 5 Jahren in Klavier, später Cello, Orgel und Gesang. Aktives Chorsingen in verschiedenen Chören, u.a. im Vorarlberger Landesjugendchor ,,Voices" bis 2010. 2003 bis 2007 Studium am Management Center Innsbruck, Studiengang "Soziale Arbeit". 2007 bis 2011 Studium im Fach Gesang bei Dr. hc. Barbara Daniels-Wiedner am Landeskonservatorium in Innsbruck. In dieser Zeit Besetzung der 1. Dame in Mozarts ,,Die Zauberflöte" in einer Produktion des Tiroler Landeskonservatoriums. Solistin in Ernest Chausson Orchesterwerk "Poème de l`amour et de la mer" mit dem Orchester des Tiroler Landeskonservatoriums. 2008 Stipendiatin beim Tiroler Opernprogramm am Achensee. Abschluss im Diplomfach Lied/Oratorium mit Auszeichnung im Juni 2011. Teilnahme an Meisterklassen bei Prof. Lucille Evans und Ks Brigitte Fassbaender. Liedsängerin und Solistin im kirchenmusikalischen Bereich.

     

    Julia Spath / Klavier

    Geboren in Mühlhausen an der Ruhr (D), Beginn der musikalischen Ausbildung in den Instrumenten Klavier und Geige. Ausbildung an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf zur Diplom-Musikpädagogin im Fach Klavier - Abschluss 2001. Besuch der Meisterkurse bei Till Engel, Volker Banfield, Seymour Bernstein und Mathias Goerner. Teilnahme an Wettbewerben in Klavier und Geige mit zahlreichen ersten Preisen beim Regional- und Landeswettbewerb "Jugendmusiziert". 1990 erhielt sie den Förderpreis der Stadt Mülheim im Fach Violine und den Oberbürgermeisterpreis für Kammermusik. Seit 1994 unterrichtet Julia zuerst an der Musikschule Mülheim und seit 2001 als Musikschullehrerin im Fach Klavier an der Musikschule Innsbruck.

     

     

Veronika Gillitzer und Matthias Ender | 2010

  •  

    Veronika Gillitzer am Klavier

    Aufgewachsen in München nahm Veronika dort ihren ersten Klavierunterricht. Preise bei "Jugend musiziert" auf Bundesebene und beim ,,Klavierwettbewerb Pianohaus Lang" folgten. Von 2004 bis 2006 war Veronika Mitglied der Bayerischen Singakademie. Seit 2006 erhält sie Gesang- und Klavierstudium am Tiroler Landeskonservatorium und am Mozarteum Innsbruck. Veronika verfügt über umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet der alemannischen Sprache und erhielt die Vorarlberger Ehrenstaatsbürgerschaft.

     

    Matthias Ender am Violoncello

    Mit 8 Jahren erhielt Matthias seinen ersten Cellounterricht an der Musikschule Mittleres Rheintal. Ab 2003 folgte das Konzertfachstudium am Tiroler Landeskonservatorium bei Michael Hell sowie das Medizinstudium an der Med-Uni Innsbruck. Nach der erfolgreichen medizinischen Promotion 2009 begann Matthias als Turnusarzt am LKH Feldkirch.  Im Jahr 2010 schloss er auch seine musikalische Ausbildung mit Auszeichnung ab. Er spielte und spielt u.a. im Tiroler Landessymphonieorchester, Wiener Jeunesse Orchester, Collegium Musicum St.Gallen, Musiktheater Vorarlberg.