krone selbsthilfeverein
  • 5. Thalentehus im Thalsaal | 16.05.2014

     

    Unerwartet und überraschend

    Die fünfte Ausgabe des Thalentehus am 16. Mai 2014 war eine echte Überraschung.

    Die zierliche 15-jährige MAdina, Frontfrau des Schulband-Projektes MATULU, zog die ganze Aufmerksamkeit auf sich. Als ob sie nie etwas anderes getan hat, füllte sie die Bühne und den gesamten Thalsaal aus. Das überraschte und begeisterte alle Besucher.

    Doch nur mit der passenden rhythmischen Begleitung wird daraus ein Gesamtbild. Dafür sorgten gekonnt TUnahan an der Percussion und LUkas am Bass sowie Lehrer und Projektleiter Peter an der Gitarre.

    Und so wurden die Songs nicht einfach nur gecovert sondern erfuhren ihre eigene Interpretation.

    PS: Seit Kurzem haben Schule und damit Band ihr eigenes kleines Tonstudio im Proberaum. Hier soll zukünftig auch immer wieder ein öffentliches Jam-Café stattfinden. Weitere Konzerte von MATULU auch www.kulturevent-lindenberg.de u.a. am 05. Juni anlässlich der Vernissage und Kunstausstellung.

    Autor: Katja Marschner

     

    Download Ankündigung

    Hier geht's zur Bildergalerie

     

    4. Thalentehus im Thalsaal | 02.03.2013

     

    Vielfältiges Repertoire und besondere Momente

    Zum vierten Mal fand am 02. März das Thalentehus bereits statt.

    Auch diese beiden jungen Künstlerinnen - beide erhielten 2012 ihren Bachelor am Landeskonservatorium Feldkirch - nutzten die Möglichkeit, auf der Thalsaal-Bühne vor Publikum ihr Können zu präsentieren.

    Christina Drobez und Jasmin Ritsch boten ein umfangreiches Programm mit 28 verschiedenen Stücken - solistisch für klassische Gitarre bzw. Saxophon und moderne Duett-Melodien. 

    Am Ende zeigten sich die beiden Künstlerinnen sichtlich erleichtert und freuten sich über den Applaus der Gäste und die positive Resonanz.

    PS: Christina und Jasmin verleihen Ihrem Anlass eine besondere Note und begleiten Sie mit ausgewählten Klängen - ob bei Hochzeiten, Ausstellungen oder anderen Gelegenheiten.  

    Autor: Katja Marschner

     

    Download Ankündigung

    Hier geht's zur Bildergalerie

     

    3. Thalentehus im Thalsaal | 10.11.2012

     

    Was so alles in ein Nachttischkästchen passt...

    ... hätte wohl niemand gedacht. Vor dem gestrigen Abend.

    Keine Frage - dass Tobias und Simon Wirthensohn musikalisch 
    t(h)alentiert sind, wusste jeder spätestens seit den Hutkonzerten.

    Was die zahlreichen Besucher aber dann von den beiden Thalern zu hören bekamen, war eine echte Bereicherung für die Veranstaltungsreihe des Thalentehus.

    Auf eine bunte Reise bis zu fernen Inseln und nach Russland nahmen die Lieder jeden mit. Fröhlich und ernst, zum Lachen und Weinen, mit ihrem unverkennbaren Humor auch zwischen den Songs - die beiden hatten nicht zu viel versprochen.

    Special Guest an diesem Abend - Daniel Nußbaumer, mit dem Tobias und Simon vor 10 Jahren die Gruppe Senseless gegründet haben.

    Wir sind froh, dass viele Lieder nun nicht mehr ihr Dasein im Nachttischkästchen fristen müssen und Platz gemacht haben, für neue Überraschungen.

    Autor: Katja Marschner

     

    Download Ankündigung / Plakat

    Hier geht's zur Bildergalerie

     

     

     

     

    2. Thalentehus im Thalsaal | 27.08.2011

     

    Gelungener Auftakt nach der Sommerpause

    Der Sommer legte am gestrigen Abend eine kleine Hitzepause ein. 
    Um so mehr Stimmung kam dafür im Thalsaal beim Lieferabend auf.

    Elisabeth Uhl (geb. Mätzler aus Doren) und Julia Spath sangen und spielten sich mit Ihrem Können und Werken von Mendelsohn, Brahms oder Mahler in die Herzen des Publikums. Mit über 80 Besuchern zauberte das Thalentehus, welches zum 2. Mal stattfand, ein freudiges Lächeln in das Gesicht der Künstlerinnen und des Veranstalters. Die gute Stimmung hielt auch nach dem Konzert an und so unterhielt und sang man noch bis nach Mitternacht im Foyer des Thalsaals weiter.

    Autor: Katja Marschner

     

    Download Ankündigung / Plakat

    Download Programm

    Hier geht's zur Bildergalerie

     

     

     

     

    Premiere - 1. Thalentehus im Thalsaal | 06.11.2010

     

    Ein gebührender Auftakt

    Am 06.11.2010 lud der Selbsthilfeverein Dorfgemeinschaft Thal zur ersten Thalentehus-Veranstaltung in den Thalsaal.

    Ein klassischer Violoncello-Klavier-Duoabend eröffnete die Programmreihe für talentierte Künstlerinnen und Künstler. Damit wird die ThalsaalKultur um eine Facette reicher. Die Gäste erschienen zahlreich und übertrafen erfreulicherweise die Erwartungen des Veranstalters.

    Klassische Werke von Schumann, Brahms, Mendelssohn-Bartholdy, Debussy, Piazzolla und Schostakowitsch wurden gefühlvoll von Veronika Gillitzer am Klavier und Matthias Ender auf dem Violoncello vorgetragen.

    Publikumsreaktionen:

    Adolf Heim (Langen): ,,Einfach super, die Thalente! Alles hat gepasst - das Ambiente, die zwei jungen begabten Menschen, ...weiter so." 

    Arnold Haller (Thal): ,,Es lohnt absolut, das Zusammenspiel von klassischer Musik, Mimik und Gestik der Künstler live auf der Bühne zu erleben."

    Das Publikum war begeistert und so gab es als Zugabe ein Stück von Charly Chaplin, sozusagen als besonderes Zuckerl.

    Mario Ponticelli (Thal): ,,War wirklich phänomenal."

    Als Dankeschön für den gelungenen Auftakt gab es für alle ein Glas Prosecco. Dabei wurden die ersten Eindrücke ausgetauscht.

    Theo und Maria Lang (Thal): ,,Das Thalentehus bereichert den Saal ganz in eine andere Richtung und bringt Abwechslung."  

    Autor: Katja Marschner

     

    Download Ankündigung / Plakat

    Download Programm

    Hier geht's zur Bildergalerie